Kapselendoskopie

Kapsel mit Kamera
Kapsel mit Kamera

Mit der Kapselendoskopie ist es möglich, die Schleimhaut des Dünndarmes zu beurteilen, der mit von außen geführten Endoskopen nur aufwendig zu erreichen ist. Die ungeklärte Darmblutung ist die häufigste Fragestellung der Untersuchung. Die Anwendung für den Dickdarm ist in Erprobung. Leider wird die Methode von den gesetzlichen Krankenkassen zur Zeit noch nicht erstattet.

Bei der Untersuchung schlucken Sie eine Digitalkamera in der Größe einer Tablette, die von den natürlichen Bewegungen des Darmes vorangetrieben wird. Während der Passagezeit von 6 bis 8 Stunden überträgt die Kamera pro Sekunde 2 Bilder auf einen außen am Körper getragenen Rekorder. Die Auswertung der bis zu 60.000 Bilder erfolgt später am Computer. Die Kapsel wird nur einmal verwandt und nach der Untersuchung auf natürlichem Weg ausgeschieden. Es kommt zu keiner Anwendung von Röntgenstrahlen. Die Untersuchung ist schmerzfrei.

Zur Vorbereitung der Kapselendoskopie sollen Sie etwa 12 Stunden nüchtern sein. Zur Reinigung des Darmtraktes muss am Vortag der Untersuchung ein leichtes Abführmittel genommen werden.